Bergstraße

„Immer cool bleiben“

Dr. Brigitte Tost, Chefärztin der Kardiologie am Heilig-Geist-Hospital

Beim Finale der Fußball-WM sind viele auch gesundheitlich im Ausnahmezustand. Wer ist besonders gefährdet?

Brigitte Tost: Eine Untersuchung von Münchner Wissenschaftler, die während der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland 2006 durchgeführt wurde, zeigte, dass Patienten mit Vorerkrankungen des Herz-Kreislaufsystems durch den emotionalen Stress während der Übertragung der Fußballspiele ein deutlich erhöhtes Risiko für akute Herzprobleme haben mit Auftreten von Bluthochdruckentgleisungen, Angina Pectoris Anfällen, Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen bis hin zum plötzlichen Herztod. Bei Patienten mit einer bekannten Erkrankung der Herzkranzgefäße war das Risiko – der Studie zufolge – sogar viermal höher, während für herzgesunde Patienten keine überhöhte Gefährdung für Herznotfälle nachgewiesen werden konnte.

Zu welcher Abwehrstrategie raten Sie?

Tost: „Keep cool“ lautet hierbei das entscheidende Motto. Trotz der oft nervenaufreibenden Spielsituation sollte man versuchen, entspannt zu bleiben. Als Zuschauer vor dem Bildschirm zu Hause oder beim Public Viewing können wir am Spiel der zu unterstützenden Fußballmannschaften weder etwas ändern noch eingreifen. Falls das Fußballspiel zum Beispiel beim entscheidenden Elfmeterschießen zu emotional und stressig werden sollte, bleibt nur die Möglichkeit, sich vorübergehend zurückzuziehen und zu warten, bis das Spiel wieder einen weniger spannenden und aufregenden Verlauf nimmt.

Und wenn nicht nur den Spielern die Hitze zu schaffen macht?

Tost: Weil die Fußballweltmeisterschaft während der heißen Sommermonate stattfindet, ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr durch Wasser und wenig Alkohol zu achten. Auch auf das Rauchen und auf Nahrungsmittel mit einem hohen Fett- und Salzgehalt wie Chips, Erdnüsse und Fast Food sollte man verzichten, stattdessen wären frische Salate und Obst zu empfehlen. mir

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel