Bergstraße

Integrationsprojekte

In den Kreis fließen 939 221 Euro

Archivartikel

Bergstraße.Der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil (SPD), hat die Parlamentarische Staatssekretärin und Bergsträßer Bundestagsabgeordneten Christine Lambrecht (SPD) über die aktuelle Förderung im Kreis Bergstraße informiert.

Danach erhält das kommunale Jobcenter „Neue Wege Kreis Bergstraße“ 507 492 Euro Bundesmittel für ein Modellprojekt zur Eingliederung schwerbehinderter Menschen. Ziel des Projektes ist die nachhaltige Integration schwerbehinderter langzeitarbeitsloser Menschen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Seit Jahresbeginn wird mit dem Verein „Wir DABEI – Durch Akzeptanz Behinderung erfolgreich integrieren“ aus Birkenau ein zweites Projekt im Kreis Bergstraße gefördert. Die Elterninitiative bietet „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ an und erhält hierfür 431 729 Euro. Durch dieses Beratungsangebot erhalten Menschen mit Behinderung oder Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind, unabhängige Informationen über die ihnen zustehenden Leistungen und individuellen Teilhabemöglichkeiten. Lambrecht begrüßte die Förderung. „Es handelt es sich um sehr gut investiertes Geld“, erklärte die Bundestagsabgeordnete. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel