Bergstraße

Corona

Inzidenzwert im Kreis jetzt bei knapp 70

Bergstraße.Der Corona-Inzidenzwert für den Kreis Bergstraße hat am Sonntag den Wert von 69,13 erreicht und steht damit nicht mehr weit vom Grenzwert 75, ab welchem die fünfte und höchste Stufe des hessischen Eskalationskonzepts zur Eindämmung des Corona-Virus erreicht wird. Der Kreis informiert deshalb darüber, dass an den Bergsträßer Schulen auch in Klassen der Sekundarstufe I (ab Klasse 5) eine Maskenpflicht im Unterricht gelten soll. Diese Regelung gilt zunächst für die zwei Wochen nach den Herbstferien. Im Kreis wird zudem nur noch kontaktloser Sport erlaubt sein, auch im Schulsport. Das Gesundheitsamt empfiehlt überdies, den Sportunterricht im Freien abzuhalten. Diese Regelung gilt zunächst bis 30.11.2020. Die Bürgermeister im Kreis wurden zudem durch den Landrat gebeten, in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen auf offene Betreuungskonzepte zu verzichten und die Kinder in getrennten Gruppen zu betreuen.

Am Samstag waren im Kreis Bergstraße 33 neue Corona-Fälle gemeldet worden, wie Landrat Christian Engelhardt am Abend mitteilte. Damit sind seit dem Ausbruch der Epidemie insgesamt 906 Infektionsfälle in der Region bekannt geworden. Die neuen Fälle wurden aus Bensheim (3), Einhausen, Heppenheim (6), Lindenfels und Zwingenberg sowie aus Biblis (3), Birkenau, Bürstadt (2), Gorxheimertal, Groß-Rohrheim (3), Hirschhorn, Lampertheim (3), Neckarsteinach, Rimbach und Viernheim (5).  Ein Fall, der gestern zunächst für Heppenheim registriert worden sei, habe seinen dauerhaften Aufenthalt außerhalb des Kreises Bergstraße, so der Landrat. 

Im Krankenhaus würden 14 Patienten behandelt, bei drei gelte die Infektion als gesichert. Zur Zahl der Genesenen machte Engelhardt keine Angaben.  dpa/tm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel