Bergstraße

Bergsträßer Bürgerpreis Kandidat Willy Helm

Jahrzehnte im Dienste der Natur

Archivartikel

Bergstraße.Für sein großes Engagement für den Umwelt- und Naturschutz hat Dieter Sommer den Bensheimer Willy Helm in der Kategorie „Lebenswerk“ für den Bergsträßer Bürgerpreis 2019 vorgeschlagen. „Sein jahrzehntelanges beispielloses Engagement für den Natur- und Umweltschutz in Bensheim und sein ehrenamtliches kommunalpolitisches Wirken zur Verschönerung des Stadtbildes verdienen höchste Anerkennung“, schreibt Sommer in der Bewerbung. „Willy Helm stellt das Gemeinwohl vor sein eignes Wohl. Er ist ein Vorbild für die gesamte Bürgerschaft dieser Stadt.“

Schon Anfang der 70er Jahre hat Willy Helm immer wieder die Begrünung der Stadt und der Feldgemarkung angeregt. „Er hat wohl als Erster den Anstoß dazu gegeben, Naturschutz in das Handeln der Stadt zu integrieren“, schreibt Sommer. So wurden mehrere große Pflanzaktionen in der Stadt und der Feldgemarkung durchgeführt – einige dieser Bäume stehen noch heute.

Tümpel für Amphibien

Auch mit dem Nabu-Stadtverband hat Willy Helm zusammengearbeitet. Auf seine Anregung hin wurden im Stubenwald kleine Tümpel für Amphibien geschaffen sowie Ausstellungen konzipiert. „Bis heute ist Helm aktiv. So hat er vor ein paar Jahren an vorderster Front für eine Grünanlage in der Fuldastraße gekämpft, die dann auch geschaffen wurde“, schreibt Sommer.

Mehr als 50 Jahre lang hat sich Helm für den Erhalt des Naturschutzgebietes Tongruben eingesetzt. „Ohne sein Engagement würde sich das naturnahe Gelände heute nicht in diesem erfreulichen Zustand befinden“, heißt es in der Bewerbung. Seit Jahren kämpft der Bensheimer gegen steinerne Vorgärten und gab auch den Anstoß dazu, dass das Thema Lichtverschmutzung in der Bensheimer Politik aufgegriffen wurde.

„Unermüdlich arbeitet Willy Helm daran, die Menschen in der Region auf die Bedeutung des Natur- und Umweltschutzes aufmerksam zu machen und das öffentliche Bewusstsein dafür zu stärken. Den Bensheimer Parteien unterbreitet er immer wieder neue Vorschläge und ist als versierter Berater gefragt“, schreibt Dieter Sommer abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel