Bergstraße

Bergsträßer Bürgerpreis Kandidat Elias Chalwatzis

Kinder mit Experimenten begeistern

Bergstraße.Für sein Engagement für Naturwissenschaft und Kirche hat sich Elias Chalwatzis für den Bergsträßer Bürgerpreis 2019 in der Kategorie „U 25“ beworben. „Ich habe coole Küchenexperimente am Naturschutzzentrum Bergstraße organisiert und durchgeführt, woran ich auch weiter arbeite. Damit ist es gelungen, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften zu begeistern“, schreibt der 22-Jährige in seiner Bewerbung.

Sein Ziel ist es, möglichst viele Kinder für Naturwissenschaften zu begeistern und einen direkten Bezug zum Alltag herzustellen, weshalb er seine Vorführung auch noch an möglichst vielen weiteren Orten zeigen möchte. „Durch die Einnahmen soll zudem die Jugend-forscht-AG am Goethe-Gymnasium gefördert werden, die unter anderem von mir betreut wird“, so der Bensheimer weiter.

Die Bedeutung von Religion

Auch bei weiteren Jugend-forscht-Projekten gibt er Jugendlichen einen spannenden Einblick in die Welt der Naturwissenschaften.

Daneben ist Elias Chalwatzis jeden Sonntag als Messdiener aktiv, hilft bei der Organisation und Durchführung zahlreicher Veranstaltungen der katholischen Kirche in Zwingenberg und arbeitet zusammen mit Pfarrer Äneas Opitek an einem Projekt, das die Bedeutung von Religion in unserem naturwissenschaftlichen Zeitalter verdeutlichen soll.

„Dafür gestalte ich mit dem Pfarrer gemeinsam Predigten. Ich beteilige mich an der Organisation und Vorbereitung von Jugendgottesdiensten und arbeite daran, dass unsere Kirche im nächsten Jahr den bestmöglichen ZDF-Gottesdienst erstellen wird, wobei wir sogar schon einen vom Bischof genehmigten Sendetermin haben“, heißt es in der Bewerbung abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel