Bergstraße

Nach dem Gerichtsurteil Wilkes und Schimpf sehen den Schwarzen Peter ausschließlich beim Diakonieverein / Stillgelegtes Konto war nicht gelöscht

Kreisspitze verteidigt das Jugendamt gegen den Vorwurf, geschludert zu haben

Archivartikel

Bergstraße.Strafrechtlich ist die Akte nach dem Richterspruch gegen zwei ehemalige Mitarbeiterinnen der Diakoniestation Bensheim-Zwingenberg fürs Erste geschlossen. Das Duo hatte, wie berichtet, über einen Zeitraum von zehn Jahren insgesamt 1,4 Millionen Euro auf ein eigentlich stillgelegtes Konto des Fördervereins überweisen lassen und sich mit den Zahlungseingängen die eigenen Taschen gefüllt.

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4453 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel