Bergstraße

Bergsträßer Bürgerpreis Kandidatin Rose-Marie Becker

Kunst, Kultur und Kinder

Archivartikel

Bergstraße.„In meinem Leben habe ich mich auf vielfältige Weise für andere und die Gemeinschaft eingesetzt“, schreibt die Zwingenbergerin Rose-Marie Becker in ihrer Bewerbung für den Bergsträßer Bürgerpreis 2019 in der Kategorie „Lebenswerk“. Während der Schulzeit ihrer Tochter war sie Elternsprecherin, Anfang der 80er Jahre sammelte sie im Rahmen der Aktion „Menschen für Menschen“ warme Decken für Afrika.

Hauptsächlich galt ihr ehrenamtliches Engagement aber Kunst und Kultur. In Zwingenberg war Rose-Marie Becker viele Jahre lang in der Kulturkommission beratend für die Stadt tätig sowie über 20 Jahre lang bei den Kunstfreunden Bergstraße engagiert. „Jedes Jahr habe ich, zum Beispiel im Bensheimer Haus am Markt, eine Ausstellung sowie mehrere Ausstellungsfahrten ins gesamte Bundesgebiet organisiert“, schreibt Becker.

Zudem organisierte sie mit den Kunstfreunden und der Behindertenwerkstatt in Bensheim Kunstprojekte für Schüler. „Seit meiner Jugend singe ich außerdem im Kirchenchor“, schreibt Becker. „Dafür habe ich vor einigen Jahren eine Reise nach Israel organisiert. Eine wunderbare Erfahrung, an die ich immer noch gerne denke. All das hat mir sehr viel Freude gemacht.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel