Bergstraße

Pandemie

Landesregierung informiert über Impfstrategie gegen Coronavirus 

Wiesbaden.Die hessische Landesregierung informiert morgen über das geplante Impfen der Bevölkerung gegen das hochansteckende Coronavirus. Ministerpräsident Volker Bouffier, Innenminister Peter Beuth (beide CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) stellen in Wiesbaden die Strategie dafür vor. 
Klose hatte am Donnerstag noch erklärt, die Zahl und die Standorte der Impfzentren in Hessen stünden noch nicht fest. Die Landesregierung bereite sich jedoch intensiv auf die Corona-Impfungen vor. Eine eigene Taskforce ist dafür zuständig. Zur Vorbereitung der großangelegten Impfaktion im Land sollen 20 Millionen Euro aus dem Sondervermögen bereitgestellt werden.
Die FDP-Fraktion im Landtag hatte gefordert, bis Mitte Dezember müsse die entsprechende Infrastruktur stehen. Ziel sollte sein, dass die Hälfte der hessischen Bevölkerung bis Mitte 2021 geimpft sei. "Über die 30 Impfzentren, von denen bislang die Rede ist und die 1000 Impfungen am Tag schaffen sollen, hinausgehend brauchen wir Großzentren mit höherer Impfkapazität", erklärte FDP-Gesundheitsexperte Yanki Pürsün.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel