Bergstraße

Pandemie Im Kreis Bergstraße wurden bislang insgesamt 358 Infektionen registriert / 338 Genesene

Letzter Corona-Patient aus dem Krankenhaus entlassen

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße liegen keine Corona-Infizierten mehr im Krankenhaus. Das teilte das Landratsamt am Abend mit. Heute wurde ein neuer Infektionsfall gemeldet, und zwar aus Bürstadt. Insgesamt sind damit nach Kreis-Angaben 358 Infektionsfälle bekannt. Darunter waren drei Infizierte, die die Ansteckung nicht überlebt haben. 338 Patienten hätten die Erkrankung mittlerweile überstanden. Unter anderem in Bensheim, Einhausen, Lautertal, Lindenfels und Zwingenberg gebe es zurzeit keine Infektionsfälle.

Wie es weiter hieß, gab es eine Neuinfektion innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage, was einer Quote von 0,4 Infektionen pro 100.000 Einwohnern entspreche. Der Grenzwert für schärfere Beschränkungen zur Bekämpfung der Epidemie liege für den Kreis bei 135 Fällen innerhalb von sieben Tagen.

 Die Zahl der infizierten Menschen in Hessen ist heute auf 10.371 gestiegen. Das entsprach einem Plus von 47 Personen im Vergleich zum zuletzt veröffentlichten Wert, wie das Sozialministerium mitteilte. Am Montag seien aufgrund technischer Probleme keine Daten an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt worden, berichtete das Ministerium. Die im aktuellen Bericht für Hessen angegebenen Zahlen seien daher die Summe der gemeldeten Zahlen vom 14. und 15. Juni. Die Summe der Todesfälle erhöhte sich um vier auf 495. dpa/tm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel