Bergstraße

Pandemie

Mehr als 1400 Corona-Neuinfektionen in Hessen 

Wiesbaden.Mehr als 1400 weitere Coronavirus-Infektionen sind nach Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) am Sonntag in Hessen registriert worden. Die exakte Zahl gab das RKI mit 1421 an, die Gesamtzahl der Fälle seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 75 789 (Stand: 22.11., 0.00 Uhr). 1027 Todesfälle werden inzwischen mit dem Erreger in Verbindung gebracht, das sind 17 mehr als am Vortag.
Von Kommunen selbst gemeldete Werte können von den Zahlen des RKI abweichen, da sie die Daten mit Zeitverzögerung weitergeben. Zahlen, die die Kommunen selbst nennen, sind in der Regel aktueller als die des RKI oder des hessischen Sozialministeriums.
Nach den zuletzt verfügbaren Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin vom Samstag (Stand 12.15 Uhr) lagen hessenweit 325 Corona-Patienten auf Intensivstationen. Das entsprach 19 Prozent aller belegten Intensivbetten. 188 der Patienten werden demnach beatmet. Insgesamt sind demnach 84,02 Prozent aller Intensivbetten im Bundesland belegt.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel