Bergstraße

Mehr Menschen ohne Arbeit

4931 Menschen im Kreis Bergstraße waren im Oktober arbeitslos gemeldet

Die Zahl der Arbeitslosen in ganz Südhessen ist im Oktober zurückgegangen – im Kreis Bergstraße jedoch leicht angestiegen.

„Die Situation auf dem südhessischen Arbeitsmarkt hat sich wieder leicht gebessert“, sagte Birgit Förster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Darmstadt, gestern bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen. Es müsse allerdings abgewartet werden, wie sich die globalen Einflüsse – wie zum Beispiel der Brexit und die Entwicklung in der Automobilindustrie – weiter auf den regionalen Arbeitsmarkt auswirken, schränkte sie ein.

Auf den gesamten Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit in Darmstadt bezogen gingen die Arbeitslosenzahlen um 105 Menschen auf 18 696 Betroffene zurück. Im Kreis Bergstraße stieg die Zahl der Arbeitslosen – und zwar um 16 auf 4931 Menschen. Die Arbeitslosenquote im Oktober lag damit bei 3,3 Prozent. Im gleichen Vorjahresmonat betrug die Quote noch 3,5 Prozent. Damit ist die Situation auf dem Bergsträßer Arbeitsmarkt unverändert am besten im Vergleich zur Lage in den anderen südhessischen Regionen. Die Quote im Odenwaldkreis lag im Oktober bei 4,4 Prozent, im Kreis Darmstadt-Dieburg bei 4,2 Prozent. Am höchsten ist die Arbeitslosenquote in der Großstadt: In Darmstadt lag sie im Oktober bei 5,0 Prozent. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel