Bergstraße

Milder Februar hilft Jobmarkt

Archivartikel

5365 Menschen im Kreis waren im Monat Februar auf der Suche nach Arbeit

Der milde Februar bescherte dem Arbeitsmarkt in Südhessen in den vergangenen vier Wochen eine positive Entwicklung. Die Temperaturen sorgten dafür, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften in den Außenberufen anzog. „Sollte die Witterung anhalten, erwarten wir, dass sich der Trend fortsetzt“, sagte Birgit Förster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Darmstadt, gestern bei der Vorstellung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat Februar in Darmstadt.

Im Bezirk der Darmstädter Agentur für Arbeit waren im vergangenen Monat 19 454 Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist das ein Rückgang um 1473 Betroffene. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,3 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 4,7 Prozent.

Gute Zahlen für den Kreis

Auch im Kreis Bergstraße sind die Arbeitslosenzahlen im Februar gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt mit einem Wert von 3,7 Prozent im Februar unter dem des Vorjahresmonats. Damals erreichte sie 4,1 Prozent. Im Einzelnen bedeutet das, dass im Monat Februar im Kreis Bergstraße 5365 Menschen auf Arbeitssuche waren. Im Januar waren es noch 174 Menschen mehr, nämlich 5593.

Im Südhessen-Vergleich liegt die Bergstraße unverändert an der Spitze: Im Odenwaldkreis liegt die Arbeitslosenquote bei 4,6 Prozent, im Landkreis Darmstadt-Dieburg bei 4,5. Die höchste Arbeitslosenquote gab es auch im Monat Februar mit 5 Prozent in der Stadt Darmstadt. Im Vorjahr wurden allerdings noch 5,7 Prozent notiert. seg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel