Bergstraße

Ministerpräsident Bouffier verteidigt Starttermin für Lockdown

Archivartikel

Hessen.Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die Entscheidung verteidigt, das öffentliche Leben ab Mittwoch und nicht schon zu Wochenbeginn herunterzufahren. So tiefgreifende Veränderungen wie Ladenschließungen bräuchten etwas Vorlauf, sagte er am Montag in einem Interview des öffentlich-rechtlichen Radiosenders hr1. "Da müssen die Menschen ein, zwei Tage Zeit haben, um sich darauf vorzubereiten." Ein sofortiger Lockdown ab Montag hätte Chaos bedeutet.

Bouffier rief die Menschen in Hessen zu Besonnenheit auf. "Man muss jetzt auch nicht alle in die Stadt rennen und die Läden überfluten. Die Läden des täglichen Bedarfs bleiben ja alle auf. Also man muss jetzt weder Klopapier horten noch Zahnpasta."

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel