Bergstraße

Naturschutzzentrum

Misteln bedrohen die Obstbäume

Archivartikel

Bergstraße.Um Misteln – „Schmarotzer“ auf Obstbäumen – geht es morgen (Mittwoch), 20 Uhr, bei einem Fachvortrag im Naturschutzzentrum Bergstraße (NZB). Die Laubholzmistel breitet sich in Deutschland stark aus und führt in einigen Regionen, besonders in Teilen des Odenwaldes, zu teils existenzgefährdenden Problemen für die Streuobstbestände. Ursachen für diese Ausbreitung sind nach derzeitigem Wissensstand unter anderem die unregelmäßige Pflege von Streuobstbeständen, klimatische Aspekte, sowie die irrige Annahme, die Laubholz-Mistel stehe unter besonderem Schutz. Befallen werden im Obstbau Apfelbäume und Ebereschen, in seltenen Fällen Birnen, nicht aber Kirschen, Pflaumen oder Zwetschgen. Martin Schaarschmidt und Florian Schumacher werden auf Basis aktueller wissenschaftlicher und praktischer Erkenntnisse zeigen, was bei einem Befall in Streuobstbeständen zu tun ist, ohne damit die Mistel ausrotten zu wollen. Spenden für die Streuobstwiesenretter sind erbeten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel