Bergstraße

Kommunikations-Workshop

Miteinander in der Familie verbessern

Archivartikel

Bergstraße.Kommunikation in der Familie ist oftmals nicht ganz so einfach. Obwohl Eltern nur das Beste für ihre Kinder wollen, führen manchmal Kleinigkeiten zu Meinungsverschiedenheiten und zum Streit zwischen Kindern und Eltern. Kinder fühlen sich missverstanden, Eltern sprechen Verbote aus, plötzlich wird geschrien.

In solchen Situationen gibt es in der Regel keine Gewinner, sondern nur Verlierer, haben doch solche Konflikte das Potenzial die Eltern-Kind-Beziehung zu belasten. Einen Ansatz, die Kommunikation und damit das gesamte Miteinander in der Familie zu verbessern, hat Marshall Rosenberg in seiner „Non-Violent Communication“, der nicht verletzenden Kommunikation, geschaffen.

Im Oktober und November

Das Katholische Bildungswerk Bergstraße/Odenwald bietet in diesem Jahr erstmals einen zweitägigen Workshop an, in dem man sich mit diesem Ansatz vertraut machen kann. Die beiden Kommunikationstrainerinnen Dagmar Arzberger und Barbara Buss führen in die theoretischen Grundlagen der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg ein und besprechen anhand praktischer Übungen in der Gruppe, wie man diesen Ansatz in seinem Alltag einsetzen kann.

Der Workshop findet am 24. Oktober und 7. November jeweils von 10 bis 17 Uhr im Pfarrzentrum von Einhausen statt. red

Info: www.kbw-bergstrasse- odenwald.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel