Bergstraße

Bergsträßer Bürgerpreis Das Trainerteam der TSV-Cheerleader

Motor eines Trendsports in der Region

Bergstraße.„Das Trainerteam der Cheerleader der TSV Auerbach engagiert sich in herausragender Weise für den Verein“, schreibt Beate Weickert – und schlägt das Team damit für den Bergsträßer Bürgerpreis 2019 in der Kategorie „Alltagsheld“ vor. Das Team besteht aus den beiden Headcoaches Janine Resch und Jurij Seitenzahl, den Coaches Yannic Schmidt, Leonie Oster, Laura Gülzow und Kristina Opfer sowie den Assistant Coaches Annemarie Jahn und Hanna Kettemann.

Die Cheerleader wurden 2017 von den Trainern gegründet. Mittlerweile gibt es vier Teams mit über 80 Aktiven – vom Kind bis zum Erwachsenen. Das Trainerteam leitet pro Woche 13 Trainingsstunden, dazu kommen pro Trainer rund zehn Arbeitsstunden pro Woche für die Vorbereitung von Training und Wettkampf. „Seit der Gründung sind das allein 4400 Stunden“, rechnet Beate Weickert vor.

Vielfältige Aufgaben

Zur Saisonvorbereitung gehören die Ausarbeitung der Choreographie, die Auswahl von Musik und Uniformen, ein Teambuilding-Wochenende und die Teilnahme an Wettkämpfen. Neben dem regulären Training gibt es regelmäßige Trainersitzungen und Elternabende sowie Fortbildungen. „Nicht unerwähnt bleiben sollen auch unzählige Werbeaktivitäten, Vorstellungen in Schulen, Probetrainings, Social-Media-Auftritte und so weiter“, so Weickert. Yannic Schmidt ist zudem aktiver Athlet im A-Kader des Nationalteams.

„Das Engagement der Trainer ist gar nicht hoch genug zu bewerten, da sie ja bei null angefangen haben. Es musste Equipment angeschafft und Hallenzeiten generiert werden. Die Rahmenbedingungen sind schwierig, da der Sport sehr teuer ist“, schreibt Beate Weickert in ihrer Bewerbung. Die Erfolge der TSV-Cheerleader können sich sehen lassen: Sie belegten erste und zweite Plätze bei Regionalmeisterschaften, einen zweiten und einen sechsten Platz bei der Deutschen Meisterschaft sowie die Plätze eins, zwei und acht bei der Elite Championship.

„Das Trainerteam hat es in kurzer Zeit geschafft, alle Sportler, von denen die meisten keinerlei Vorkenntnisse hatten, für diese Sportart zu begeistern und auch die Eltern zu Fans zu machen. Zudem haben die Coaches gründlich mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass Cheerleader nur zum Anfeuern und zur Pausenbelustigung taugen, sondern gezeigt, dass Cheerleading ein anspruchsvoller und komplexer Wettkampfsport ist“, heißt es in der Bewerbung. „Die Trainer tragen nicht nur dazu bei, die Aktiven zu sportlichen Leistungen anzutreiben, sondern vermitteln und leben wichtige Werte wie Teamgeist, Disziplin, Zusammenhalt, Motivation, Vertrauen, Kommunikation und den Umgang mit Kritik und Misserfolgen vor. Sie sind für die jungen Sportler Ansprechpartner und Berater in allen Lebenslagen – auch über das Training hinaus. Die Trainer sind der Motor einer sich rasant entwickelnden Sportart und sorgen dafür, dass Bensheim einen attraktiven Trendsport anbieten kann“, so Beate Weickert abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel