Bergstraße

Bürstadt

Mutprobe endet im Krankenhaus

Bürstadt.Ein 14-jähriger Bürstädter musste gestern kurz nach 13 Uhr nach einer misslungenen Mutprobe mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der Jugendliche hatte zuvor den Vorsprung einer Fußgängerbrücke an der B 47 in Bürstadt über die dortige Bahnlinie erklommen und sich dann frei hängen zu lassen.

Als ihn dann jedoch die Kraft zum Hochziehen verließ, fiel er etwa acht Meter in die Tiefe und kam auf dem Schotterbett neben den Bahngleisen zu liegen. Hierbei wurde er verletzt. Die Bundespolizei Frankfurt übernahm die Ermittlungen. Der Bahnverkehr zwischen Biblis und Lampertheim war für die Dauer des Einsatzes 45 Minuten lang gesperrt. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel