Bergstraße

Katholische Kirche Interview-Aktion wird fortgesetzt

Nächste Schritte auf dem Pastoralen Weg

Archivartikel

Bergstraße.Im März startete das katholische Dekanat Bergstraße-West eine Interviewaktion im Rahmen des bistumsweiten sogenannten Pastoralen Wegs der Diözese Mainz. Das Dekanat Bergstraße-West erstreckt sich von Groß-Rohrheim im Norden über Biblis, Bürstadt und Lampertheim bis nach Viernheim im Süden.

Kurz nach Durchführung der ersten etwa 50 Interviews musste das Projekt aber vorerst aufgrund der notwendigen Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie gestoppt werden. Nach den nun erfolgten Lockerungen ist eine Fortsetzung unter Beachtung der gültigen Hygieneregeln wieder möglich.

Abschluss bis zu den Ferien

Dies kann in dreifacher Weise geschehen. Entweder, wie geplant, als persönliches Interview mithilfe der bereits in allen Gemeinden ausgeteilten Interviewhefte unter Einhaltung der notwendigen Abstandsregeln. Wenn die technischen Möglichkeiten es zulassen, kann das Interview auch in einem Videogespräch durchgeführt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Interviewheft als digitales Formular auf der Webseite des Dekanats auszufüllen und Dekanatsreferent Engelbert Renner per E-Mail (dekanatsreferent@bergstrasse-west.de) zukommen zu lassen.

Bischof Peter Kohlgraf startete im Frühjahr 2019 den sogenannten Pastoralen Weg im Bistum Mainz. Der Pastorale Weg bezeichnet die Weiterentwicklung und Erneuerung der Kirche im Bistum. Er betrifft sowohl die geistliche als auch die organisatorische Ebene. Er steht unter dem Motto „Eine Kirche, die teilt“.

Ziel des Pastoralen Wegs ist es, gute Formen zu finden und zu bewahren, um unseren Glauben zu teilen und gemeinsam unser Christsein zu leben. Bis 2021 sind die Menschen in den Dekanaten aufgefordert, zukunftsfähige Pastoralkonzepte für neue pastorale Räume zu entwickeln.

Ein wichtiger Teil dieses Teilens ist es, auf die Menschen zu hören. In den in der Regel persönlich anhand eines Interviewheftchens geführten Gesprächen, wollen engagierte Gemeindemitglieder „die Freude und Hoffnung, aber auch die Trauer und Angst der Menschen“, wie es das zweite Vatikanische Konzil bereits vor über 50 Jahren formulierte, teilen. Die Themen der Welt und ihrer Menschen sollen zu Themen der Kirche werden. Mit den zehn Fragen wollen die Interviewer herausfinden, was die Menschen in Ihrem Leben persönlich beschäftigt, was sie bedrückt und wo sie Erfüllung finden. Die Fragen sollen der Reihe nach in der Regel in einem offenen Gespräch angewendet werden. Das Interviewheft dient dabei zur Strukturierung des Gesprächs und Dokumentation zur späteren Auswertung. Die Ergebnisse bleiben dabei natürlich anonym.

Ziel ist es, die Interviews bis zu den hessischen Sommerferien abgeschlossen zu haben. red

Info: www.dekanat-bergstrasse-west.de/pastoraler-weg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel