Bergstraße

Bildung In der Heinrich-Metzendorf-Schule in zwei Jahren zur Fachhochschulreife

Nahrungsmittel unter der Lupe

Archivartikel

Bergstraße.Die Heinrich-Metzendorf-Schule in Bensheim bietet die Möglichkeit, über die Fachoberschule (FOS) Ernährung und Hauswirtschaft in ein oder zwei Jahren zur Fachhochschulreife zu gelangen.

Doch wie geht das im Schwerpunkt Ernährung und Hauswirtschaft genau?

Die Fachoberschule (FOS) schließt in der Organisationsform A (zweijährig) direkt an den mittleren Bildungsabschluss an. Im ersten Jahr (Klasse 11) wird neben dem Unterricht ein einjähriges Praktikum in Betrieben des ernährungs- und hauswirtschaftlichen Bereichs (zum Beispiel Hotel- und Gaststättengewerbe, Lebensmittelhandwerk, Lebensmittelgroßbetriebe) absolviert. Das zweite Jahr (Klasse 12) erfolgt vollschulisch.

In der Organisationsform B (einjährig) besuchen die Schüler, die eine abgeschlossene Berufsausbildung im Ernährungs- und Hauswirtschaftsbereich vorweisen können, nur die Klasse 12 der FOS. Das Lernen findet überwiegend in kleinen Gruppen statt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Klasse 12 wird die Fachhochschulreife erworben, die ein Studium an allen Fachhochschulen, Hochschulen und Dualen Hochschulen – unabhängig von der gewählten Fachrichtung – ermöglicht.

Im Schwerpunkt Ernährung und Hauswirtschaft wird Ernährung genauer unter die Lupe genommen. Hier geht es im Unterricht unter anderem um Themen mit hohem Alltagsbezug wie zum Beispiel um kulturelle Einflüsse auf die Ernährung, die Auswirkungen der Ernährungsweise auf unsere Gesundheit, um Inhaltsstoffe von Lebensmitteln und um den Verderb von Nahrungsmitteln. Ernährung ist eben in „aller Munde“.

Es geht aber in unserer globalisierten Welt im Zusammenhang mit Ernährung sowohl um Sättigung der Weltbevölkerung als auch um den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Dies ist vielen jungen Menschen ein Anliegen. Mit großem Engagement arbeiteten Schüler zum Beispiel am Projekt „Fairtrade“, das auch besonders im Hinblick auf den Klimaschutz sehr aktuell ist. Es wurden Bananen, Kakao und Kaffee aus konventionellem Anbau im Unterschied zu Fairtrade-Produkten verkostet.

Bewerbungen für die Aufnahme in die Fachoberschule (FOS) für den Schwerpunkt Ernährung und Hauswirtschaft können noch erfolgen. Formulare dafür gibt es bei der Schule oder auf deren Homepage. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel