Bergstraße

Neue Fußgänger- und Radweg-Brücke über die Rheinstraße ist fertiggestellt

Archivartikel

Darmstadt.Etwas mehr als ein Jahr nach Baubeginn ist in Darmstadt die neue Fuß- und Radwegebrücke über die Rheinstraße fertiggestellt und zur Nutzung freigegeben. Das neue Bauwerk soll ab sofort helfen, die großen Fußgänger- und Radfahrendenströme zwischen Hauptbahnhof und TZ Rhein-Main zu den morgendlichen und abendlichen Spitzenzeiten des Berufsverkehrs besser über die stark befahrene Rheinstraße zu leiten. Bereits heute sind zu den Hauptverkehrszeiten die Aufstellflächen für zu Fußgehende zwischen den Furten nicht mehr ausreichend, zudem ist eine Querung der Rheinstraße im Bereich der Straße „Am Kavalleriesand“ nur in mehreren Stufen der jeweiligen Grünphase durchführbar, hiervon betroffen sind insbesondere mobilitätseingeschränkte Menschen und ältere Menschen oder auch Kinder. Die neue Brücke soll hier Abhilfe schaffen. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 6,8 Millionen Euro.

Die Konstruktion des Brückenbauwerkes besteht aus einem Stahlbau mit v-förmigen Stahlhohlprofilstützen; die Stahlkonstruktion ist ein Produkt „Made in Darmstadt“: Hergestellt hat die 318 Meter lange und 3 Meter breite Brücke das ortsansässige Unternehmen Donges SteelTec. Für die Stahlkonstruktion wurden 370 Tonnen Stahl verbaut. Für Fußgänger gibt es am Ende der Überquerung Treppen, für  Radfahrende und mobilitätseingeschränkte Menschen oder Rollstuhlfahrer zwei asymmetrisch gewundene Rampen; durch das moderate Steigungsverhältnis, ist das Bauwerk außerdem behindertengerecht.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel