Bergstraße

Pandemie Insgesamt wurden im Kreis Bergstraße bisher 512 Infektionen registriert

Neun neue Corona-Fälle am Dienstag - Kreis mahnt zu Vorsicht

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße wurden heute neun neue Corona-Fälle gemeldet. Wie das Landratsamt am Abend mitteilte, sind seit dem Ausbruch der Epidemie damit insgesamt 512 Infektionsfälle in der Region bekannt geworden. Die neuen Fälle wurden aus Bensheim (2), Biblis, Birkenau, Bürstadt, Neckarsteinach, Viernheim (2) und Zwingenberg gemeldet.

Ein Patient mit einer Infektion beziehungsweise einem Verdacht darauf befindet sich im Krankenhaus. Insgesamt gibt es aktuell 90 Infizierte im Kreis, unter anderem in Lindenfels gibt es keinen Corona-Fall.

Landrat Christian Engelhardt und Gesundheitsdezernentin Diana Stolz riefen die Bürger –insbesondere in Viernheim – auf, die Hygiene-Regeln einzuhalten, Kontakte und insbesondere Gruppen-Aktivitäten zu vermeiden. In Viernheim sei im Zusammenhang mit dem bekannten Infektionscluster ein Gastronomiebetrieb betroffen: Eine Servicekraft, die allerdings nicht im  Kreis wohne, sei positiv getestet worden. Der Eigentümer des Gastronomiebetriebs habe das Gesundheitsamt frühzeitig informiert und eine enge Zusammenarbeit zugesagt. Gäste, die als Kontaktpersonen gälten, würden durch das Gesundheitsamt kontaktiert.

Wie es in der Mitteilung des Landratsamts weiter hieß, gab es 49 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage, was einer Quote von 18,1 Infektionen pro 100.000 Einwohnern entspreche. Der Grenzwert für schärfere Beschränkungen liegt für den Kreis bei 135 Fällen innerhalb von sieben Tagen. 

Die Zahl der Infektionen in Hessen ist um 152 gestiegen. Im Land sind damit 14.809 Corona-Fälle registriert worden, wie das Sozialministerium mitteilte (Stand: 14 Uhr). Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Sars-CoV-2 lag unverändert bei 528. dpa/tm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel