Bergstraße

Medizin vor Ort Kreiskrankenhaus lädt für Montag ein / Spezialisten aus der Klinik und niedergelassener Arzt stehen Rede und Antwort

Patientenforum zur Schilddrüse: Kleines Organ mit großer Wirkung

Archivartikel

Bergstraße.Sie ist ein kleines Organ und bei weitem nicht so oft Thema wie Herz oder Darm. Dabei ist sie nicht minder wichtig: die Schilddrüse. Sie gilt als Minimotor des Menschen. Läuft dieser nicht rund, ist die Drüse also gestört, kann das gravierende gesundheitliche Folgen haben.

Das nächste Patientenforum der Chirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße, die erste Veranstaltung der Reihe in diesem Jahr, beschäftigt sich mit der Schilddrüse und deren Bedeutung für den Menschen. Veranstaltungstermin ist Montag, 10. Februar, Veranstaltungsort das Casino des Krankenhauses in Heppenheim (Viernheimer Straße 2), Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Außer Vorträgen bietet das Forum Zuhörern ausreichend Zeit und Gelegenheit für Fragen an die Experten. Der Abend steht zugleich für eine enge Zusammenarbeit von Klinik und niedergelassenen Ärzten beim Thema Schilddrüsenmedizin. Neben dem Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreiskrankenhaus, Professor Dr. Lutz Schneider, Initiator und Gastgeber der Patientenforen der Chirurgie, sprechen Oberarzt Dr. Michael Diringer sowie Dr. Dr. Jürgen Merke, Internist mit eigener Praxis in Bensheim.

Das Forum richtet sich an alle an moderner Medizin Interessierte, es eröffnete interessante Einblick in die Arbeit am Klinikstandort Heppenheim. In dem zum Heidelberger Universitätsklinikum gehörenden Krankenhaus gehört die Schilddrüsenmedizin zu den Spezialitäten der Chirurgenteams um Professor Dr. Schneider.

Eine Volkskrankheit

Eine Erkrankung der Schilddrüse ist keine Seltenheit. Heutzutage gelten Leiden an dem Organ als Volkskrankheit. Wobei die Ausprägungen sehr unterschiedlich sind. Die nur wenige Zentimeter große Drüse schmiegt sich schmetterlingsförmig im Hals nahe des Kehlkopfs an die Luftröhre. Sie ist Jodspeicher und Hormonspender und trägt als solcher in so gut wie allen Zellen des Menschen zum Stoffwechsel bei.

Fehlfunktionen der Drüse können körperliche wie seelische Leiden zur Folge haben. Auch Antriebslosigkeit oder übersteigerte Agilität können Ursache in einer Fehlfunktion des Organs haben. Und es gilt: In besonders schwerwiegenden Fällen kann eine Schilddrüsenerkrankung lebensbedrohlich sein.

Um Schilddrüsenleiden als solche zu erkennen, bedarf es in vielen Fällen umfassender Erfahrung. Entsprechende Bedeutung kommt in der Diagnose und Therapie den Experten in Kliniken und Praxen zu.

Wie aber sind Schilddrüsenerkrankungen zu erkennen? Welche Möglichkeiten einer Behandlung mit Medikamenten gibt es? Wann ist ein operativer Eingriff angeraten oder gar unabdingbar? Beim Patientenforum stehen diese und weitere Fragen im Zentrum der Betrachtungen. Dabei spannen die Spezialisten einen entsprechenden Bogen, um das Thema in seiner Gesamtheit abzudecken. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel