Bergstraße

Gesellschaft

Pflegebedürftige: Zahl im Kreis steigt

Archivartikel

Bergstraße.Ende des Jahres 2017 haben 11 505 Menschen aus dem Kreis Bergstraße Leistungen der sozialen Pflegeversicherung erhalten. Das waren 1704 (17,4 Prozent) mehr als im Jahr 2015, berichtet die IKK classic anhand aktueller Daten des Hessischen Statistischen Landesamtes.

„Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt insgesamt seit Jahren zu. Ein Grund für den jüngsten Anstieg ist auch das zweite Pflegestärkungsgesetz, das im Januar 2017 in Kraft trat. Es definiert die Pflegebedürftigkeit neu, sodass mehr Menschen leistungsberechtigt sind“, erklärt Daniel Veith, Pflegeberater der IKK classic in Hessen.

Anstieg um 16,7 Prozent

Im Kreis Bergstraße wurden Ende 2017 insgesamt 2605 pflegebedürftige Menschen in vollstationären Pflegeeinrichtungen und 2861 von ambulanten Pflegediensten zu Hause betreut.

„Deutlich zugenommen hat die Anzahl der Pflegegeldempfänger, die ausschließlich von Angehörigen betreut werden. Sie ist im Kreis zwischen Dezember 2015 und Dezember 2017 um 16,7 Prozent auf rund 6040 gestiegen“, sagt Veith.

Die Anzahl der ambulanten Pflegedienste stieg im genannten Zeitraum von 51 auf 52, die der Pflegeheime blieb bei 38.

Demografischer Wandel

„Aufgrund des demografischen Wandels ist in Zukunft mit einer weiteren Zunahme der pflegebedürftigen Menschen zu rechnen. Auch eine plötzliche Erkrankung oder ein Sturz können zur Pflegebedürftigkeit führen, was das gewohnte Leben der Betroffenen und deren Angehörigen auf den Kopf stellt. Wir beraten sie umfassend zum Thema Pflege und unterstützen sie bei der Organisation“, so Veith.

Wer für sich sich oder einen Angehörigen die Pflege organisieren muss und nach einem geeigneten Pflegedienst oder Pflegeheim sucht, kann sich an die Pflegekasse seiner gesetzlichen Krankenversicherung wenden.

Weitere Informationen und Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung sind unter www.ikk-classic.de/pflege zu finden.

Die IKK classic ist mit mehr als drei Millionen Versicherten das führende Unternehmen der handwerklichen Krankenversicherung und eine der großen Krankenkassen in Deutschland. Die Kasse hat rund 7000 Beschäftigte an 200 Standorten im Bundesgebiet. Ihr Haushaltsvolumen beträgt rund zehn Milliarden Euro. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel