Bergstraße

Tourtagebuch

Prolog in Bensheim

Gestern starteten die Radfahrer ihre Tour von Bensheim nach Riva del Garda, auf der sie möglichst viel Geld für krebskranke Kinder sammeln wollen

Seit Freitagnachmittag hat die Tour de Riva so richtig begonnen. Nach einer Pressekonferenz startete das Peloton zum Prolog, um einige regionale Unternehmen anzufahren, die das Team Bensheim der "Tour der Hoffnung" unterstützen. Ab heute sind dann 100 Radfahrer auf der ersten Etappe von Bensheim nach Ettlingen unterwegs. Nach 777 Kilometern werden die Sportler am 24. Juni 2017 in Riva del Garda sein. In diesem Tourtagebuch werden wir die BA-Leser mit auf den Weg in Bensheims Partnerstadt nehmen. Jürgen Pfliegensdörfer schreibt an dieser Stelle über kleine Geschichten und die Stimmung der Teilnehmer. Außerdem gibt es zu jeder Etappe eine Fotostrecke im Internet.

Sebastian Rode sitzt im Sattel

Fangen wir heute mit den Prolog an. Am Steuer des Führungsfahrzeugs ein bekanntes Gesicht in Bensheim: Bürgermeister Rolf Richter fährt auf vier Rädern bis nach Riva del Garda. Das Stadtoberhaupt will hautnah dabei sein. Bereits aufgestellt wurde ein grüner Start- und Zielbogen, durch den sich die Radfahrer pünktlich um 14 Uhr auf den Weg machten. Heute noch ohne Polizeibegleitung ging es Richtung Lautertal, zum ersten Haltepunkt. Mittendrin einige berühmte Gesichter: Sebastian Rode, Bundesliga-Fußballer von Borussia Dortmund und gerade DFB-Pokalsieger geworden, kam direkt aus Mallorca Auch Jan Dieteren aus dem Bensheimer Stadtteil Gronau schwang sich in den Sattel. Der Profiradsportler vom Team Leopard Pro Cycling, war selbst an Krebs erkrankt. Außerdem waren von den Flames die Handballerinnen Martha Logdanidou und Sanne Hoekstra dabei. Die beiden Publikumslieblinge des Zweiliga-Meisters machten auch auf dem Rad eine gute Figur.

Eine Fotosession, ein Straßenfest und die ersten Spenden

Im Stadtpark stand die erste Fotosession an. Mit Blick auf den Kirchberg, im Hintergrund das Gebäude des BA, stellten sich die Akteure auf und strahlten in die Kamera, um sich von Fotograf Dietmar Funck ablichten zu lassen. Der Weg führte dann durch die Hauptverkehrsstraßen Bensheims in Richtung Lorsch. Dort hatte Thomas Schüder, der an diesem Tage sein Firmenjubiläum feierte, ein Straßenfest organisiert. Viel Trubel in der Lorscher Zedernstraße, kühle Getränke und Bratwurst - so können die kommenden Tage auch aussehen. Nicht nur nebenbei wurden auch die ersten Spenden übergeben. Als die gesamte Gruppe um 17.30 Uhr wieder gemeinsam in Bensheim ankam, konnten "Tour der Hoffnung"-Vorsitzender Helmut Richter und Finanzchef Ralf Vesper den ersten Zwischenstand verkünden: Satte 82 077 Euro brachte der Prolog in die Kasse. Ein sensationeller Start.

Heute fährt der Landrat mit

Fußballer Sebastian Rode war erstmals bei so einer Charity-Aktion dabei. "Das hat mächtig Spaß gemacht, euch zu begleiten. Und dabei zu sein, wenn man noch für einen guten Zweck radelt, macht die Sache so richtig rund." Heute steigt dann der Start um 10 Uhr. Auf der ersten Etappe nach Ettlingen tritt auch Landrat Christian Engelhardt in die Pedale.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel