Bergstraße

Straßenverkehr

Rasante Flucht vor einer Zivilstreife

Archivartikel

Bergstraße.Zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen wollten am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der A 67 einen Autofahrer stoppen, weil sich bei einer Überprüfung der Autokennzeichen herausstellte, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr bestand.

Der 27 Jahre alte Fahrer missachtete sämtliche Anhaltezeichen der Ordnungshüter und gab stattdessen Gas. Mit teils deutlich über 200 Stundenkilometern versuchte er, sich der Polizeikontrolle zu entziehen. Hierbei überholte er andere Fahrzeuge zudem rechts.

Aufgabe kurz vor der Raststätte

Kurz vor der Rastanlage Lorsch hielt der Wagenlenker sein Auto dann aber schließlich an. Wie sich herausstellte, war der 27-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizei zog das Auto an Ort und Stelle aus dem Verkehr, entstempelte die Kennzeichen und untersagte die Weiterfahrt.

Neben Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis kommt auf den 27 Jahre alten Mann nun auch ein Strafverfahren wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens zu. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel