Bergstraße

Prozess Vorwurf der „stümperhaften Beschneidungen“

Richter muss den Angeklagten stoppen

Bergstraße.„Ich bin Arzt und habe in Syrien täglich 20 Beschneidungen im Krankenhaus vorgenommen. Ich bin in meiner Heimat bekannt und Freude wissen, dass ich schon tausende von Beschneidungen durchgeführt habe.“ In seinem Geständnis vor dem Bensheimer Amtsgericht bestand der Angeklagte ebenfalls darauf, eine eigene Praxis geführt zu haben. In den Gerichtsakten wird er hingegen lediglich als

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4522 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel