Bergstraße

Bergsträßer Bürgerpreis Kandidat Gerhard Katzenmeier

Rund um die Uhr für andere da

Archivartikel

Bergstraße.Für sein ehrenamtliches Engagement in Lindenfels wurde Gerhard Katzenmeier für den Bergsträßer Bürgerpreis 2019 in der Kategorie „Alltagsheld“ vorgeschlagen. Nach der Schließung des Luisenkrankenhauses im März 2017 gründete er die dem DRK angegliederte Gruppe „Voraushelfer“ – „First Responder“ – in Lindenfels.

Ziel der Gruppe ist es, Personen, die medizinische Betreuung benötigen, bis zum Eintreffen entsprechender Rettungsfahrzeuge vorab zu versorgen beziehungsweise die Besatzung von Kranken- und Notarztwagen schon bei der Anfahrt zu informieren. „Nicht weniger wichtig für die Betroffenen ist die schnelle Gegenwart geschulten Personals, um ein Gefühl von Sicherheit zu bekommen“, schreibt Joachim Terporten, der Gerhard Katzenmeier für den Bürgerpreis vorgeschlagen hat.

Nach einer mehrwöchigen Ausbildung hat die Gruppe von März 2017 bis Mitte Juli 2019 rund 500 entsprechende Einsätze absolviert – bei internistischen Notfällen, Verkehrs-, Sport- und Arbeitsunfällen oder anderen Notrufen. „An sieben Tagen der Woche steht die Organisation rund um die Uhr zur Verfügung und wird über die DRK-Leitstelle bei Notfällen informiert“, so Joachim Terporten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel