Bergstraße

Kommentar

Russland: Der Rubel rollt – in die Tiefe

Archivartikel

So wie ein Fieberthermometer einen Krankheitsverlauf wiedergibt, zeigen Devisenkurse den Zustand einer Wirtschaft an. Das lässt sich derzeit gut am russischen Rubel beobachten. Dem geht es gar nicht gut. Neben der weltweiten Corona-Krise belastet der für das Land so wichtige (gesunkene) Ölpreis. Ein Viertel der russischen Wirtschaft und die Hälfte der Staatseinnahmen hängen von Öl- und Gaspreisen ...
 

Sie sehen 47% der insgesamt 864 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel