Bergstraße

Freitag und Samstag

Schwere Unfälle in der Region

Bergstraße.Zu mehreren schweren Unfällen kam es am Wochenende in der Region. Auf der B 47 zwischen Lorsch und Riedrode kam am Samstagabend gegen 17.40 Uhr ein Pkw von der Fahrbahn ab, geriet in den Grünstreifen und und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht. Die Bundesstraße wurde halbseitig gesperrt.

Zwei tödliche Unfälle ereigneten sich am Freitag. Gegen 11.15 Uhr geriet ein 36-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Bergstraße auf der L 3120 zwischen Airlenbach und Beerfelden in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte nach ersten Ermittlungen mit einer 67 Jahre alten E-Bike-Fahrerin aus dem Rhein-Neckar-Kreis, die in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Beide Fahrer stürzten auf die Fahrbahn und wurden schwer verletzt. Der Motorradfahrer kam ins Krankenhaus, die E-Bike-Fahrerin wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Universitätsklinikum geflogen. Dort erlag sie am Samstagnachmittag ihren schweren Verletzungen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 1300 Euro beziffert.

Polizei: kein Fremdverschulden

Am Freitagabend kollidierte ein 29-jähriger Motorradfahrer aus Heidelberg gegen 18 Uhr auf der L 3410 zwischen Kortelshütte und Hirschhorn mit einer Leitplanke. Nach bisherigem Kenntnisstand unterschätzte der Mann eine Linkskurve und kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Ein Fremdverschulden ist nach ersten Ermittlungen auszuschließen.

Der 29-Jährige wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Fahrbahn war für zweieinhalb Stunden gesperrt, es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. In beiden Fällen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger mit der Unfallrekonstruktion beauftragt. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel