Bergstraße

Pandemie Insgesamt wurden im Kreis Bergstraße bisher 543 Infektionen registriert

Sechs neue Corona-Fälle am Dienstag

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße wurden heute sechs neue Corona-Fälle gemeldet. Wie das Landratsamt am Abend mitteilte, sind seit dem Ausbruch der Epidemie insgesamt 543 Infektionsfälle in der Region bekannt geworden. Die neuen Fälle stammen aus Heppenheim (2), Zwingenberg, Bürstadt, Lampertheim und Wald-Michelbach.

Im Krankenhaus werden derzeit zwei Patienten mit einer Infektion beziehungsweise einem Verdacht darauf behandelt. Aktuell seien 107 Infektionsfälle im Kreisgebiet gemeldet, unter anderem in Lindenfels gibt es keine Corona-Patienten.

Wie es in der Mitteilung weiter hieß, gab es 34 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage, was einer Quote von 12,6 Infektionen pro 100.000 Einwohnern entspreche. Der Grenzwert für schärfere Beschränkungen für die Bevölkerung liegt bei einer Inzidenz von 50, für den Kreis entspricht das 135 Fällen innerhalb von sieben Tagen. Die erste Warnschwelle ist bei einer Inzidenz von 20 erreicht. 

Die Zahl der Infektionen in Hessen ist heute um 165 gestiegen. Die Gesamtzahl der Menschen, die mit dem Virus Sars-Cov-2 infiziert wurden, liegt damit bei 15.596, wie das Sozialministerium mitteilte. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich um einen auf 532 (Stand 14 Uhr). dpa/tm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel