Bergstraße

Soziales Pflichtjahr

Archivartikel

320 Teilnehmer hatte die Umfrage des BA zum Thema Sozialdienst

Nachdem beim Gedankenaustausch der SPD und Vertretern gemeinnütziger Vereine und Institutionen in Heppenheim unter anderem über ein soziales Pflichtjahr diskutiert wurde (wir haben berichtet), hat der Bergsträßer Anzeiger seine Facebook-User nach ihrer Meinung gefragt.

61 Prozent der Nutzer halten die Idee eines verpflichtenden sozialen Jahres für einen „guten Vorschlag“, 39 Prozent indessen für eine „schlechte Idee“. Roman Tabor aus der BA-Facebook-Community möchte sich jedenfalls nicht zwingen lassen. Er schreibt: „Schon mal darüber nachgedacht, dass es genügend Menschen gibt, die überhaupt keinen Bezug zu sozialer Arbeit haben? Zwingen wir sie dann? Ich selber würde euch was pfeifen, wenn es Pflicht wäre.“

„Lisa Sp“ spricht aus eigener Erfahrung und meint: „Ich habe selbst einen Freiwilligendienst geleistet und bin sehr daran gewachsen. Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich sagen, dass nicht jeder dafür geeignet ist.“ Facebook-Nutzer Andreas Bartsch findet die Idee gut und fordert: „Ich bin für 18 Monate!!!“

Auf dem Instagram-Konto des Bergsträßer Anzeigers lief die Umfrage parallel zur Facebook-Erhebung. Allerdings sah hier das Ergebnis etwas anders aus: 48 Prozent fanden die Idee gut und 52 Prozent waren gegen ein soziales Pflichtjahr.

Der Gedanke hinter der Idee ist unter anderen, junge Menschen für soziale Berufe zu begeistern und in der Zukunft auf diesem Weg denabzufedern. Fachkräftemangelahei

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel