Bergstraße

Lehrjahre Auszubildende schildern am Beispiel ihres Unternehmens Dentsply Sirona den Werdegang eines Mechatroniker-Azubis

„Spannungen“ und „Widerstände“

Die Firma Dentsply Sirona in Bensheim bietet jedes Jahr verschiedene Ausbildungsplätze an. Der Mechatroniker ist einer dieser Berufe und wird in diesem Artikel am Beispiel des genannten Unternehmens etwas genauer erläutert.

Der Auszubildende startet mit einer Kennlernwoche im Betrieb. In dieser Woche werden verschiedene Aufgaben bewältigt und die Azubis können ihre Arbeitskollegen besser kennenlernen. Im Anschluss fahren die Azubis für eine Woche nach Bad-Dürkheim, wo ein Kennenlernseminar mit den Auszubildenden des ersten Lehrjahres und den Dual-Studierenden stattfindet. Nach diesem Seminar starten dann die ersten Lehrgänge der neuen Azubis.

Die Ausbildung fängt mit dem Grundlehrgang Metall an, indem man eine Einführung in die Metallverarbeitung zum Bohren, Sägen, Feilen, Drehen und Fräsen bekommt. Danach folgt die Einführung in die Elektrotechnik, in der man Grundlagen wie zum Beispiel das Berechnen von Widerständen, Spannungen und Strömen lernt. Elektrotechniker müssen am Ende ihrer Ausbildung Widerstände berechnen und das Programmieren verschiedener Systeme beherrschen.

Ziel: Der Gesellenbrief

Azubis haben die Möglichkeit, sich während ihrer Ausbildungszeit in den verschiedenen Abteilungen zu beweisen, um sich nach der Ausbildung besser entscheiden zu können, in welchem Bereich sie arbeiten möchten. Nach eineinhalb Jahren der Ausbildung wird die Abschlussprüfung Teil 1 absolviert, die als ehemalige Zwischenprüfung bekannt ist. Diese Prüfung macht 40 Prozent der Abschlussnote aus. Die Abschlussprüfung Teil 2, die am Ende der Ausbildung nach dreieinhalb Jahren stattfindet, macht 60 Prozent der Abschlussnote aus. In beiden Prüfungen muss man einen theoretischen und einen praktischen Teil ablegen, um seinen Gesellenbrief zu erhalten.

Nach dem Abschluss der Ausbildung hat man mehrere Möglichkeiten, um sich weiterzubilden. Man kann sich zum Beispiel für ein Duales-Studium bewerben. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Techniker oder Meister zu machen.

Außerdem kann man im Ausland arbeiten. Hierfür stehen bei Dentsply Sirona verschiedene Standorte zur Verfügung.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel