Bergstraße

Straßenverkehr Einsatz für Polizei und Feuerwehr auf der A 659

Spektakulärer Crash bei Starkregen

Archivartikel

Viernheim.Ein außergewöhnliches Bild bot sich den Einsatzkräften, die in der Nacht auf Sonntag zu einem Unfall auf der A 659 bei Viernheim gerufen worden waren: Ein Auto hing in sechs bis acht Metern Höhe in einem Baum. Die beiden Insassen mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Audi A1 eines 19-jährigen Fahrzeugführers war am frühen Sonntagmorgen gegen 2.40 Uhr nach Mitteilung der Polizei vermutlich aufgrund Starkregen und überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern gekommen und nach rechts in den Grünstreifen gerutscht. Dort hob das Fahrzeug das erste Mal ab und flog etwa 80 Meter durch die Luft. Hierbei touchierte es mehrere Bäume, prallte am Boden ab und flog erneut rund 20 Meter durch die Luft, ehe es kopfüber in einem Baum hängenblieb.

Der Fahrer und seine 20 Jahre alte Beifahrerin wurden durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit. An dem Fahrzeug, das durch einen Kran unter der Mithilfe der Feuerwehr Viernheim geborgen werden musste, entstand Totalschaden.

Ein weiterer Autofahrer fuhr mit seinem BMW in einen auf der Fahrbahn liegenden Baum. An dem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallaufnahme sowie die weiteren Ermittlungen zur genauen Unfallursache liegen in der Hand des Verkehrsdienstes Mannheim. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel