Bergstraße

Standortförderung Bürgermeister-Treffen im Tourismusservice „Die Bergstraße“

Stellenwert des Tourismus steigt

Bergstraße.Das Herbsttreffen der Bergstraßen-Bürgermeister im Tourismusservice „Die Bergstraße“ hatte gleich eine mehrfache Symbolik.

Erstens traf sich die Gruppe im schicken „Kaufhaus Mainzer“ in der Heppenheimer Innenstadt, in dem auch die Tourist-Information der Stadt eine neue Bleibe gefunden hat.

Zweitens wechselte man von der südlichsten Kommune auf hessischer Seite auf die nördlichste Gemeinde der badischen Landesseite; das hessische Heppenheim und das badische Laudenbach liegen nur einen Katzensprung voneinander entfernt und die Bergstraße kennt ja keine Grenzen.

Und dann klang das Treffen der Verwaltungschefs auch noch mit einem guten Tropfen Bergsträßer Weins aus.

Tourist-Info an zentraler Stelle

In Heppenheim begrüßten die Bergstraßen-Tourismus-Vorsitzenden Maria Zimmermann und Thomas Herborn die Bürgermeister, bevor der Heppenheimer Rathauschef Rainer Burelbach durch das renovierte Stadthaus führte. Die Stadt Heppenheim hat das lange leer stehende frühere „Metzendorfhaus“ gekauft und grundlegend saniert. Im Mai dieses Jahres war es eröffnet worden.

Dass die Stadt neben dem Bürgerbüro, der Musikschule und einiger Rathaus-Ämter auch die Tourist-Information dort angesiedelt hat, sei ein klares Bekenntnis zum steigenden Stellenwert des Tourismus, betonte Burelbach. Seine Amtskollegen stimmten ihm in dieser Einschätzung zu und berichteten ihrerseits von steigendem Interesse an der Destination Bergstraße.

Die Tourist-Info an zentraler Stelle, gut angebunden und nahe der urbanen Sehenswürdigkeiten, sei bei dieser Entwicklung besonders wichtig. Auch in Weinheim und Lorsch, dem Sitz des Tourismusservice „Die Bergstraße“, liegen die Tourist-Infos zentral an den Marktplätzen.

Abschied aus dem Amt

Nach der Besichtigung des Hauses folgten die Bürgermeister der Einladung des Laudenbacher Bürgermeisters Hermann Lenz, der den Kollegen Weine aus eigenem Anbau kredenzte. Beim guten Bergstraßen-Tropfen war man sich einig, dass der Wein einer der wichtigsten Werbeträger der Bergstraße ist. Das Thema „Wein und Genuss“ gehöre zu den wichtigsten Angeboten, die Bergstraßen-Besucher erwarten. Dies sollte weiter als Schwerpunkt in der Tourismuswerbung beachtet werden.

Hermann Lenz verabschiedete sich auf diese Weise aus dem Kollegenkreis. Am 10. November ist in Laudenbach Bürgermeister-Wahl und Lenz tritt aus Altersgründen nicht mehr an.

Allerdings: Den Ausbau und die Förderung des Tourismus haben sich im Wahlkampf alle seine potenziellen Nachfolger auf die Fahnen geschrieben. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel