Bergstraße

Spendenaktion Übergabe von 50 Gläsern Honig im Landratsamt / Mitgliederzahl des Imkervereins Starkenburg gestiegen

Süße Gabe der Imker für Bergsträßer Kinder

Archivartikel

Bergstraße.Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Imkerverein „Starkenburger Imkerkreis“ an der kreisweiten Spendenaktion „Weihnachtsfreude für Kinder“ und spendete 50 Gläser Honig. Vertreter des Vereins übergaben die Spende an Landrat Engelhardt. Der Honig wird vom Kreis für wohltätige Zwecke eingesetzt.

Der Chef der Kreisverwaltung dankte den Bergsträßer Imkern für ihre Gabe: „Ich finde es sehr lobenswert, dass sich der Imkerkreis seit nunmehr rund 60 Jahren an dieser Spendenaktion beteiligt“, so Engelhardt bei der offiziellen Übergabe des Honigs. „Regionale, naturbelassene Lebensmittel, wie dieser Honig, gewinnen erfreulicherweise immer mehr an Beliebtheit.“

Dabei hatte das Jahr 2018 die hiesigen Imker durchaus vor Herausforderungen gestellt, wie der Vorsitzende des Starkenburger Imkerkreises, Martin Weyrauch, im Landratsamt berichtete. Denn das Ausnahmewetter hatte nicht nur zu großer Hitze und Trockenheit, sondern auch zu einem überdurchschnittlich schnellen Wachstum der Pflanzen geführt. So sei die Honigernte des Jahres zwar insgesamt zufriedenstellend gewesen. Doch es hätte beispielsweise verhältnismäßig wenig Waldhonigerträge und Zementhonig gegeben. Erfreulich: Die Mitgliederzahl des Imkervereins ist in diesem Jahr von 380 auf 400 angestiegen. Zudem hatte es in 2018 den ersten Weltbienentag gegeben. Dieser wurde vom Starkenburger Imkerkreis unter anderem mit einer Fotoausstellung im Besucherzentrum Lauresham in Lorsch begleitet. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel