Bergstraße

Kommentar

Trumps Mehrheiten

Bergstraße.Hillary Clinton, die Bewerberin der Demokratischen Partei im Jahr 2016 um das Amt des US-Präsidenten, nannte sie „die Abgehängten“. Sie seien rassistisch, sexistisch, homophob und ausländerfeindlich. Und genau diese „Abgehängten“ sorgten mit ihrer Stimmabgabe für den Sieg von Donald Trump bei der Wahl. Dazu passt eine in der Neuen Zürcher Zeitung zitierte ältere Studie, der zufolge die Wählerschaft der USA zu 40 Prozent aus Populisten besteht, die Migration und Globalisierung ablehnen und soziale Sicherheit fordern. Die Progressiven, die für mehr soziale Sicherheit und Migration eintreten, umfassen 33 Prozent. Die kleinste Gruppe sind mit 20 Prozent die mit dem Status quo zufriedenen Moderaten. Zwar sehen Umfragen Joe Biden von den Demokraten im laufenden Präsidentschaftswahlkampf vorne, doch darauf sollte man sich nicht verlassen. Denn wenn die Wählerstrukturen noch stimmen, dann dürfte Trump erstens stärker sein, als die Zahlen derzeit hergeben. Und zweitens haben die Demokraten ein großes Geschick darin, kurz vor der Ziellinie sicher geglaubten Sieg noch zu vergeigen, wie es Hillary Clinton mit ihrer Äußerung über die „Abgehängten“ vorgemacht hat.

 
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel