Bergstraße

Umbau der B-Ebene am Hauptbahnhof beginnt

Archivartikel

Frankfurt.Moderner, heller, übersichtlicher: Am Frankfurter Hauptbahnhof hat der Umbau der in die Jahre gekommenen B-Ebene begonnen. "Wir sorgen für eine offene Gestaltung, eine einladende Beleuchtung und einen völlig neuen Einkaufs- und Gastronomiebereich", erklärte Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der Deutschen Bahn am Montag. Der Bahnhof, an dem zu normalen Zeiten etwa 500 000 Reisende täglich unterwegs sind, solle wieder zu einem attraktiven Aushängeschild der Stadt werden.

Der Umbau sei eine Investition in angenehmeres Ein- und Aussteigen, ergänzte der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Zudem solle das Sicherheitsgefühl der Reisenden in der B-Ebene erhöht werden. "Wir wollen dass dieser Ort wieder seinen Schrecken verliert."

Zunächst brauchen die Reisenden aber etwas Geduld. Der Modernisierung des Untergeschosses, in dem sich zahlreiche Geschäfte und die Zugänge zur U- und S-Bahn befinden, sowie des Nordbaus soll bis 2024 erfolgen. Im Anschluss ist der Umbau der Haupthalle geplant, dort soll ein großzügiger, offener Zugang zur B-Ebene errichtet werden.

Insgesamt wollen Deutsche Bahn, Bund, Land, Stadt und die kommunale Verkehrsgesellschaft rund 375 Millionen Euro in die Erneuerung investieren. Der Frankfurter Hauptbahnhof gehört zu den wichtigsten Verkehrsknoten bundesweit.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel