Bergstraße

Unfallopfer schneller im Internet als im Krankenhaus

Archivartikel

Wenn es heftig gekracht hat, dann sind heutzutage Bilder davon auch meist ruckzuck online zu finden. Hilflose Menschen werden von sensationsgierigen Schaulustigen fotografiert, im schlimmsten Fall werden sogar rücksichtslos Einsatzkräfte und Helfer behindert. Und die Polizei hat am Unfallort eigentlich Wichtigeres zu tun, als diese Auswüchse zu stoppen.

Erschütternde Beispiele für Gaffer finden sich in rauen Mengen: Ein 39-jähriger filmte in der vergangenen Woche aus seinem fahrenden Auto heraus einen Unfall in Ludwigshafen – die Polizei stellte sein Smartphone sicher. Auf der Autobahn bei Brühl kam es wenige Tage zuvor zu einem Unfall – auf der parallel verlaufenden Landstraße blieben Gaffer mit ihrem Auto einfach auf der Straße stehen und

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4515 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel