Bergstraße

Corona-Pandemie Kreis meldet einen weiteren Todesfall

Unverändert hohe Zahl an Infektionen

Archivartikel

Bergstraße/Wiesbaden.Die Zahl der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße bleibt hoch. Gestern Abend meldete das Landratsamt 85 neue Fälle – unter anderem aus Bensheim (11), Heppenheim (13), Lautertal (1), Lorsch (2) und Zwingenberg (2). Zudem ist eine 78 Jahre alte Person aus Lampertheim gestorben. Dies ist der mittlerweile 15. Todesfall im Kreis Bergstraße im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Betroffen sind aktuell unter anderem die Josef-Heckler-Schule in Bensheim, die Heinrich-Böll-Schule in Fürth, die Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Rimbach, die Pestalozzischule und die Alfred-Delp-Schule in Lampertheim sowie je eine Kindertageseinrichtung in Bensheim und in Lampertheim und je ein Pflegeheim in Bensheim, Heppenheim, Lampertheim und Wald-Michelbach. Auch die Tagesförderstätte der Behindertenhilfe Bergstraße in Bensheim ist betroffen.

In Bergsträßer Krankenhäusern werden aktuell 27 Patienten mit einer bestätigen Infektion behandelt. Darüber hinaus befinden sich weitere 14 Personen in Kliniken im Kreis, bei denen der Verdacht auf eine solche Infektion besteht.

Inzidenzwert aktuell bei 144,6

Die Gesamtzahl der Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie liegt im Kreis Bergstraße nun bei 1804. Alleine in den vergangenen sieben Tagen gab es 391 neue Fälle, woraus sich ein Inzidenzwert von 144,6 ergibt.

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist in Hessen auf 45 819 gestiegen. Das sind nach Angaben des Sozialministeriums in Wiesbaden von gestern (Stand 14 Uhr) 1221 Fälle mehr als noch am Vortag.

Die Zahl der mit Covid-19 in Verbindung gebrachten Todesfälle in Hessen liegt bei 699 – und ist damit im Vergleich zum Vortag um 16 Fälle gestiegen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel