Bergstraße

Klasse Medien Konzert

Viel Beifall für Solisten und Ensembles

Archivartikel

Über 300 Besucher genossen das Jahresabschlusskonzert von Orchester, Chören und Big Band in der Mensa des AKG in Bensheim. Die erfolgreiche Veranstaltung mit Musik und Gesang wurde mit viel Applaus belohnt.

Aus den vielen verschiedenen Ensembles sah man Ausnahmetalente, wie zum Beispiel Julius Kohler. Er ist ein talentierter Pianist und hat auch schon als Komponist erste Erfolge gefeiert. Der Zehntklässler stellte sein eigenes Stück „ Rhapsodie in C“ vor. Auch die Chor Gruppen, wie die Big Band, das Orchester und der Jugendchor, haben sich bereits einen musikalischen Namen in der Bensheimer und überregionalen Musikszene gemacht. Den Abend eröffnete der Chor der fünften Klassen unter der Leitung von Sabine Wulf. Mit dem Lied „Mach dich auf und werde Licht“, sorgten sie für eine weihnachtliche Atmosphäre in der Mensa. Am Piano wurden sie begleitet von Manfred Hein. Bettina Chappuzeau-Schmidtke führte das Vororchester der fünften bis siebten Klassen. Die Unterstufe stellte einen Barocktanz von Johann Krieger vor und sang ein französisches Liebeslied mit dem Titel „Plaisir d’armour“.

Die Chöre von der sechsten bis zur siebten Jahrgangsstufe begleitete Sonya Heier-Lenz am Klavier und sie wurde von Nils Witte am Schlagzeug unterstützt. Der Kommentator dieses Konzertabschnitts war Raphael Haydu, der mit viel Gefühl und Witz durch diesen Programmpunkt führte.

Nach einer kurzen Pause traten die sogenannten „Promis“ auf, nämlich das Orchester von Rainer Michels und Gundolf Aisenpreis. Sie führten einen Teil des Opernstücks „Xerxes“ auf. Dadurch gelang ein fabelhafter Start in die zweite Konzerthälfte. Die Zuschauer waren begeistert, da niemand mit so einer Vorstellung gerechnet hatte. Daraufhin spielten die Streicher Werke von Bach, Haydn und Karl Jenkins Concerto Grosso „Palladio“. Mit einer ambitionierten und emotionalen Vorführung stellten das Streichorchester ihr Können unter Beweis.

Der Jugendchor sang das Lied „Africa“ von der in den Achtzigerjahren sehr erfolgreichen Band Toto und eine Interpretation von Billy Joels „And so it Goes“ rundete das Programm ab. Den Jugendchor leiteten Sabine Wulf, Manfred Hein und Johannes Opfermann.

Das Finale gehörte der AKG Big Band. Sie hatte Weihnachten im Gepäck und spielte internationale Klassiker wie „White House“ oder „Feliz Navidad“.

Die Moderatorinnen, die das Publikum durch den gesamten Abend begleiteten, waren Celine Gärtner und Johanna Richter. Sie führten spannend und wissenswert mit Geschichten und Details durch das Programm. Bei einem langen Applaus verabschiedeten sich die Chöre, der Jugendchor, das Orchester und die Big Band aus dem Jahr 2018.

Mika Flohr, AKG

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel