Bergstraße

„Wagenknecht schadet uns nicht“

Archivartikel

Sascha Bahl, Chef der Bergsträßer Linken, über die Diskussionen in seiner Partei

Herr Bahl, innerhalb der Linken wird über „offene Grenzen“ diskutiert. Wie ist ihre Position?

Sascha Bahl: Hier müssen Einwanderung und Flüchtlingspolitik auseinandergehalten werden. Der Zuzug von Arbeitskräften sollte reguliert werden. In den Vereinten Nationen wird derzeit über eine sichere, geordnete und reguläre Migration verhandelt an der wir uns orientieren können. Der Schutz von

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1294 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel