Bergstraße

Lighthouse-Affäre

Wurden die Verursacher herangezogen?

„Lighthouse-Affäre: Staatsanwaltschaft ermittelt doppelt“, BA vom 8. August.

In dem Artikel wurden viele Fragen zur „Lighthouse-Affäre“ gestellt, unter anderem, wer für welche Summe der angerichteten Schäden aufkommen soll. Ich stelle mir ganz andere Fragen:

Wer war für die Kontrolle der in einem Hotel untergebrachten Jugendlichen zuständig?

Wie oft wurde kontrolliert?

Wurde eine Meldung gemacht über angerichtete Schäden?

Wenn ja, an wen?

Wie wurde reagiert?

Es liegt ja kein Bagatellschaden vor, sondern die ungeheuerliche Schadenssumme von über 200 000 Euro, die mit unseren Steuergeldern beglichen wurde.

Wurden und werden die jugendlichen Verursacher als Täter zur Schadenswiedergutmachung herangezogen?

Jürgen L. Egner

Lautertal

Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserbriefe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel