Bergstraße

Lambrecht-Nachfolge Von Bensheimer SPD nominiert

Zafar Khan will in den Bundestag

Archivartikel

Bergstraße.Nachdem Christine Lambrecht (SPD) angekündigt hat, nicht wieder für den Bundestag zu kandidieren, hatte der Unterbezirksvorstand der Partei die Bergsträßer Ortsvereine aufgefordert, Vorschläge einzureichen. Neckarsteinach war dem schnell gefolgt und nominierte Marlene Pfeifer (wir berichteten), jetzt geht auch Zafar Khan ins Rennen um die Lambrecht-Nachfolge – nominiert vom SPD-Ortsverein Bensheim.

Khan kam als Flüchtlingskind nach Deutschland, besuchte die Hauptschule in Wald-Michelbach und Reichenbach und wurde stellvertretender Schulsprecher in Bensheim an der Geschwister-Scholl-Schule, wo er die Mittlere Reife erlangte. In Frankfurt machte er Abitur an einem Abendgymnasium und studierte Informatik an der Goethe-Universität.

„Schon während des Abiturs war ich auf Arbeit angewiesen und auch mein Studium musste ich selbst finanzieren“, so Khan. So habe er schon früh „die Auswirkungen der mangelnden Chancengleichheit erfahren. Ich weiß also, wie sich sozialer Abstieg und soziale Ausgrenzung anfühlen, wo unser Sozialsystem versagt und wo wir nachbessern müssen.“

Inzwischen arbeitet Zafar Khan mit einem eigenen Team bei der Deutschen Bahn. Daneben engagiert er sich in Flüchtlingsheimen als „Life Coach“, bei Existenzgründungen als „Business Coach“ oder spricht als Experte zu Themen der Digitalisierung. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel