Bergstraße

Autobahn 67

Zivilfahnder stoppen Verkehrssünder

Archivartikel

Bergstraße.Zivilfahnder der Polizeidienststelle in Lorsch überwachten am Montag den Verkehr auf der Autobahn 67 zwischen Darmstadt und Mannheim. In der Zeit zwischen 14 und kurz nach 18 Uhr gerieten in der Region gleich vier Fahrzeuge in das Visier der Beamten.

Wegen der Benutzung des Mobiltelefons während der Fahrt müssen zwei Autofahrer mit je einem Punkt in Flensburg und einem Bußgeld von rund 100 Euro rechnen. Ein Lkw-Fahrer missachtete das Überholverbot. Weil der Brummifahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er für das Bußgeldverfahren eine Sicherheitsleitung von über 90 Euro hinterlegen.

Mit 2,1 Promille am Steuer

Gegen kurz nach 18 Uhr bewiesen die Zivilfahnder bei einem 48-jährigen Autofahrer den richtigen Riecher. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest, der sich mit über 2,1 Promille nach einem Atemalkoholtest bestätigte. Für den Mann endete die Fahrt auf der Wache, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Zudem wird er sich wegen der Trunkenheitsfahrt strafrechtlich verantworten müssen. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel