Bergstraße

Verkehrskontrollen

Zivilstreife bremst acht Raser aus

Bergstraße.Die zivilen Spezialisten für Verkehrssicherheit haben jetzt Kontrollen auf den Autobahnen und Bundesstraßen in Südhessen durchgeführt. Der Zivilstreife fiel gegen 13.45 Uhr auf der B 38 in Richtung Mannheim ein Ford auf. Der Mannheimer Autofahrer wurde mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 45 km/h gemessen. Er wird neben einer Geldstrafe von 160 Euro und zwei Punkten in Flensburg auch einen Monat seinen Führerschein abgeben müssen.

Ebenfalls ein Fahrverbot blüht einer 42-Jahre alten Frau aus Lampertheim. Sie wurde gegen 15.10 Uhr von den Beamten auf der B 44 bei Bürstadt kontrolliert. Sie überschritt die erlaubte Geschwindigkeit von 100 km/h um 47 km/h und muss ebenfalls mit einer Geldstrafe von 160 Euro und zwei Punkten rechnen.

Bei einer gegen 15.30 Uhr durchgeführten Kontrolle eines 30-jährigen Bürstädters auf der B 44 im Bereich Lampertheim stellte sich heraus, dass der Autofahrer keine Fahrerlaubnis besitzt. Er wird sich in einem Verfahren unter anderem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Bei fünf der insgesamt acht geahndeten Verstöße überschritten die Autofahrer an diesem Tag die erlaubte Geschwindigkeit um mehr als 40 km/h. „Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der häufigsten Unfallursache bei schweren Verkehrsunfällen“, mahnt die Polizei und rät deshalb dazu, sich an die Vorgaben zu halten, da erhebliche Überschreitungen zu gravierenden Unfällen und schwerwiegenden Schäden führen können. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel