Bergstraße

Zu schnell und ohne Führerschein auf Autobahn unterwegs

Archivartikel

Viernheim.Am Mittwoch (28.10.) führten Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn 659 bei Viernheim durch. Hierbei fiel den Fahndern eine Wagenlenkerin auf, die viel zu schnell unterwegs war. Eine Messung ergab 144 km/h in der 100er Zone. Im Anschluss stoppten die Beamten die 45-Jährige und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Sie wird mit zwei Punkten in Flensburg, einer Geldbuße in Höhe von 160 Euro und
einem zweimonatigen Fahrverbot rechnen müssen.

Auch ein zweiter Wagenlenker fiel den Zivilfahndern ins Visier. Weil er auf demselben Streckenabschnitt mit 63 km/h zu viel auf dem Tacho gemessen wurde, stoppten ihn die Beamten. Im Zuge der Kontrolle stellten die Ordnungshüter fest,
dass der 26 Jahre alte Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Hier endete die Fahrt des Mannheimers. Er wird sich nun unter anderem in einem Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel