Einhausen

Theater Sapperlot Starkes Interesse am Gastspiel von Kay Ray in Einhausen

Denkfaulheit als große Geahr

Archivartikel

Einhausen.„Is nich traurig, is ja Wahrheit“, singt Kay Ray beseelt zu den leisen Pianoklängen von Falk Effenberger. Sie steht ihm gut, die bittersüße Lyrik und romantisch gefärbte Ironie von Wolf Biermann, zu der sich Eva-Maria Hagen zwischen Sehnsucht und Zerrissenheit beinahe genüsslich die biografischen Wunden leckt. Die Interpretation von Kay Ray ist intensiv und würdig, aber doch auch nonchalant

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4495 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel