Einhausen

Entsorgung Sammelcontainer als Alternative

Feuerwehren sagen Altpapiersammlungen ab

Lorsch/Einhausen.Wie der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Lorsch, Franz-Josef Schumacher, jetzt informierte, muss die für den kommenden Samstag, 28. November, geplante Altpapiersammlung in Lorsch coronabedingt abgesagt werden. Alternativ stehen zwei Container am Feuerwehrhaus in der Nibelungenstraße 143 bereit. Dort kann Papier entsorgt werden. Schumachers bittet dringend, keine Kartonagen in die Container werfen.

Die Feuerwehr Einhausen hat ihre für Samstag geplante Sammlung ebenfalls abgesagt, erklärt Gemeindebrandinspektor Christoph Röll.

Doch auch in der Weschnitzgemeinde können die Einwohner in einem Container Papier entsorgen. Aufgestellt wird er am Samstag, 28. November, zwischen 10 und 16 Uhr am Feuerwehrhaus in der Sepp-Herberger-Straße. Dort kann dann Altpapier von den Bürgern kostenfrei eingeworfen werden. Während der übrigen Zeit besteht die Möglichkeit, Altpapier bei der Lorscher Feuerwehr abzuliefern.

Auch in Einhausen darf ausschließlich Papier im Container landen. Kartonagen sind höchsten als Umverpackungen von Zeitungen und anderen Papierabfällen erlaubt. Für einen zu großen Anteil an Kartonagen werden nach Angaben der Feuerwehr vom Entsorgungsunternehmen derzeit hohe Abschläge angerechnet, so dass die Sammlung für die Brandschützer nicht mehr rentabel wäre.

Pappe und Kartonagen können stattdessen unter anderem auf den Wertstoffhöfen des ZAKB in Lorsch und Einhausen abgegeben werden. Die Öffnungszeiten sind in Lorsch mittwochs und freitags von 14 bis 17 und samstags von 9.30 bis 15 Uhr ; in Einhausen donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr und samstags von 9.30 bis 15 Uhr. ml

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel