Einhausen

Sommerfest Gelungene Veranstaltung im Glockenacker / Hochprozentiges aus Obst serviert

Gartenbauverein sucht dringend neue Mitglieder

Archivartikel

Einhausen.Eine schöne Tradition ist es beim Obst- und Gartenbauverein der Weschnitzgemeinde, dass man sich beim jährlichen Sommerfest im Glockenacker nicht nur bestens um das leibliche Wohl seiner Gäste kümmert, sondern auch Werbung für das vielseitige Hobby und die Vereinsanlage macht.

Auch in diesem Jahr hatten die Verantwortlichen der Gartenbauer alles getan, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Bei sommerlichen Temperaturen zeigten sich die wilden Blumen und die verschiedenen Obstbäume von ihrer schönsten Seite, und das Gelände im Glockenacker war einmal mehr top in Schuss.

Schon kurz nach dem offiziellen Beginn des Festes kamen die ersten Gäste und bestaunte das vielfältige Engagement des Vereins. Natürlich standen die Mitglieder des Vorstandes mit ihrem Führungsduo Stefan Spahl und Dr. Hans-Joachim Koch den interessierten Gästen für Fragen zur Verfügung. So gab es wichtige Tipps, wie man im heimischen Garten richtig Bäume und Sträucher schneidet. Spahl machte aber auch keinen Hehl daraus, dass den Verein immer noch Nachwuchssorgen plagen. Die wenigen aktiven Mitglieder werden immer älter und es seien keine Nachfolger in Sicht, die nötig gebraucht werden, um die das Gelände zu pflegen. Selbst ein Aufruf in der Zeitung, mit dem Helfer für das diesjährige Fest gesucht wurden, brachte keinen Erfolg. Bei ihrem Amtsantritt vor etwas mehr als zwei Jahren hatten sich die beiden Vorsitzenden auf die Fahnen geschrieben, den Verein künftig mehr für junge Familien zu öffnen und Workshops anzubieten. Bei beiden Zielen tut sich etwas. So zeigte man den Besuchern beispielsweise, wie aus einem Apfel Saft, Wein oder Schnaps wird. Das hochprozentige Naturprodukt wurde zum Fest zum ersten Mal den Gästen angeboten. Zudem wurde auch heuer eine Spielecke für die jüngsten Besucher eingerichtet. Eine der vielen Aktionen des neuen Vorstandes war zudem, das Thema Bienenzucht der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch in Zukunft will man beim Obst- und Gartenbauverein alles daran setzen, neue Mitglieder zu gewinnen und weitere Workshops anzubieten. elo

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel