Einhausen

Heimatgeschichte Albert Bähr stellte das berühmte Arzneibuch vor, das im Mittelalter in Lorsch entstand / Viele Rezepte gelten heutzutage als unwirksam oder gefährlich

Man mische Talg, Mist, Galle und Schleim

Archivartikel

Einhausen.Reges Interesse zeigten die über 40 Frauen und Männer, darunter zahlreiche Lorscher, die im evangelischen Gemeindehaus von Einhausen den Informationen von Albert Bähr über das „Lorscher Arzneibuch“ lauschten. Bähr, ehemaliger Rektor der „Schule an der Weschnitz“ in Einhausen, war einer Einladung des Vereins für Heimatgeschichte gefolgt. Der stellvertretende Vorsitzende Kurt Müller, ein

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5539 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel